Stationssanierung WIL

Der Pavillon 29 des Wilhelminenspitals in Wien wird schrittweise einer Sanierung unterzogen. In diesem Rahmen wird auch die kardiologische Station auf Ebene D (3.OG) komplett saniert und die Patientenzimmer erhalten eigene Sanitäreinheiten.

Im Zuge der Sanierung werden auch Funktionsräume neu gruppiert und an die aktuellen betriebsorganisatorischen Abläufe angepasst. Konkret wird der Stützpunkt ins Zentrum der Station gerückt, die dienenden Räume diesem unmittelbar zugeordnet. Die Patientenzimmer werden von 5- auf 4-Bett-Zimmer-Standard reduziert, zukünftig verfügt die Station auch über Sonderklasse-Zimmer. Auch die Barrierefreiheit der Station sowie der Zimmer und Sanitäreinheiten wird für die Patienten und Pflege wesentlich verbessert.

Projektleitung Arch. Thomas Wawris
Interieur- und Farbkonzept in Kooperation mit ankestern -wien

Planungsbeginn
2014
Fertigstellung
2015